Jetzt auch aktuelle hortigate Fachinformationen und Branchentermine über Facebook . . .
Alle Versuchsberichte 2017 als ePaper-Jahrgangsbücher zum Lesen oder downloaden . . .
Testen Sie die mobile Version von hortigate für Ihr tablet und smartphone - klicken Sie einfach rechts auf das Smartphone . . .
Schloss Nordkirchen mit seinem Barockgarten
Termine
23.10.2018, Dresden-Pillnitz
Doppelseminar: Freilandschnitt und Cyclamen
06.11.2018, Beelitz
Brandenburger Spargelstammtisch
07.11.2018, Seddiner See
Brandenburger Spargelseminar
21.11.2018, Rheinstetten
30.Spargeltag Karlsruhe 2018
Infos aus der Wirtschaft
Einsatz von Bonzi in zweijährigen Kulturen
18.09.2018
Bonzi® kann in der Herbst- und Frühjahrssaison in zweijährigen Kulturen im Gewächshaus, insbesondere Viola, Primula, Bellis sowie Ranunkeln und Staudenarten problemlos eingesetzt werden und sorgt für gleichmäßige Qualität und optimalen Pflanzenaufbau.
Bonzi wird im Spritzverfahren in Kulturen auf versiegelten Flächen im Gewächshaus angewendet. Die Anwendung im Gießverfahren ist nicht zugelassen.
Die Standardwasseraufwandmenge liegt bei 100 ml Wasser/m² oder weniger, abhängig von der Pflanzenmasse. Wassermengen deutlich über 200 ml/m² können hohe Hemmwirkungen nach sich ziehen, wenn der Wirkstoff ins Substrat läuft und über die Wurzeln aufgenommen wird.
Blütenverträglichkeit: Bonzi verursacht keine negativen Effekte auf Blüten und Blütenbildung.
Kulturverträglichkeit: Die flüssige SC-Formulierung ist einfach anzuwenden, hinterlässt keine Spritzflecken und ist in den empfohlenen Aufwandmengen in allen bisher geprüften Arten und Sorten voll verträglich. Neue Sorten sind zuvor mit wenigen Pflanzen zu prüfen. Zusatz eines Netzmittels ist nicht erforderlich!
Der optimale Temperaturbereich liegt zwischen 12° und 25°C. Der Einsatz ab 5°C ist zwar möglich, es ist jedoch mit einer verzögerten Wirkung zu rechnen. Ab 25°C kann eine Wirkungsminderung eintreten, die Anwendungsintervalle müssen dann verkürzt werden.


weiter lesen ...
Pflanzenschutz in Poinsettien
05.09.2018
Botrytis vermeiden in Poinsettien
Während im ersten Kulturabschnitt eine höhere Luftfeuchte bewußt erzeugt wurde, um die Pflanzen im Wuchs zu halten, so kann dies jetzt zu Problemen mit Botrytis führen. Gegen Botrytis kann Switch®* 1,0 kg/ha bzw. 0,1% eingesetzt werden, solange die Brakteen noch nicht gefärbt sind. Netzmittel optimieren die Verteilung. Rhizoctonia tritt häufig nur in den ersten zwei Kulturmonaten auf und wird ebenfalls mit Switch sehr gut erfasst.

Wachstumshemmung mit Bonzi®
Bis zu 10 Spritzapplikationen pro Jahr mit bis zu 2,5 l/ha Bonzi sind in Poinsettien zugelassen. In der Regel reichen aber wesentlich geringere Aufwandmengen aus. Die Rückstandsbilanz von Bonzi in den Pflanzen fällt auch bei häufigen Anwendungen positiv aus. Rückstandsanalysen von mit Bonzi produzierten verkaufsfertigen Poinsettien ergaben nur sehr geringe bis kaum nachweisbare Rückstände des Wirkstoffes Paclobutrazol.
Anwendungsempfehlung:
Die erste Behandlung mit Bonzi findet nach dem Stutzen (?) statt, wenn der Neuaustrieb ca. 1-2 cm groß ist. Je nach Zuwuchs wird weiterhin ein- bis zweimal wöchentlich Bonzi appliziert. Die Wirkung ist schnell erkennbar und hält mehrere Tage an. Um die Brakteengröße nicht zu beeinflussen, sollte Bonzi nach der ersten Kurztagswoche nicht mehr eingesetzt werden.

weiter lesen ...
Hemmen von Poinsettien mit Bonzi
13.07.2018
Bonzi® ist ein Wachstumsregulator mit rascher und nachhaltiger Wirkung, der in Poinsettien über den gesamten Zeitraum der Kultur einsetzbar ist und eine gute Blattgarnierung im unteren Pflanzenbereich und eine strahlende Brakteenfarbe ohne Spritzflecken erzielt.
Bis zu 10 Spritzapplikationen pro Jahr mit bis zu 2,5 l/ha Bonzi sind in Poinsettien zugelassen. In der Regel reichen aber wesentlich geringere Aufwandmengen aus. Diese hohe Einsatzhäufigkeit ist mit keinem anderen Hemmstoff möglich. Die Rückstandsbilanz von Bonzi in den Pflanzen fällt auch bei häufigen Anwendungen positiv aus. Rückstandsanalysen von mit Bonzi produzierten verkaufsfertigen Poinsettien ergaben nur sehr geringe bis kaum nachweisbare Rückstände des Wirkstoffes Paclobutrazol.
weiter lesen ...
Zwei neue Bremia-Rassen (BI: 34-35) definiert
11.07.2018
Das International Bremia Evaluation Board (IBEB) hat zwei weitere Bremia-Rassen BI: 34-35 definiert. Die meisten Syngenta Salatsorten besitzen eine Resistenz gegenüber dieser neuen Rassen, welche das sind können Sie der Sortenübersicht entnehmen.
weiter lesen ...
Suchen in hortigate  
Neue Beiträge in hortigate
Pflanzenschutz- und Anbauservice (PAS) Rheinland-Pfalz, Gemüsebau 40/2018
18.10.2018
Bundzwiebel, DüV-Merkblatt Düngebedarfsermittlung, Antrag auf Sperrfristverschiebung, Kohlrabi, Kopfsalat, Blumenkohl, Meerrettich, Paprika, Pymetrozin und Thiram, Rucola, Fortbildung Sachkunde Pflanzenschutz.
8 Seiten, 13 Bilder.
weiter lesen ...
AMI Markt Woche Obst & Gemüse 42/2018
18.10.2018
Gesamtausgabe der AMI Marktwoche Obst & Gemüse 42/2018
Diesmal mit folgenden Themen:
Kiwiernte auf der Nordhalbkugel ist trotz Mengenanstieg nur unterdurchschnittlich (Stichworte: Ernteprognose, Europa, Anbaufläche, Kiwis, Marktlage) 2 Seiten, 2 Abbildungen
Ausblick auf die weltweite Rosinenproduktion 2018/19 (Stichworte: Ernteprognose, Import, Export, Welt, Marktversorgung) 2,5 Seiten, 3 Abbildungen
weiter lesen ...
Begonia elatior `Grace`: Für eine Vermarktung im 11cm Topf zum 1. Advent sollte ein Topftermin spätestens in Kalenderwoche 34 gewählt werden
18.10.2018
An der Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau Hannover Ahlem (LVG) wurde getestet, welches Kulturverfahren (Topftermin, Lichtangebot, Stutzen) gewählt werden muss, um blühende Ware von Begonia elatior `Grace` für Kalenderwoche 47 zu produzieren. Für Ware im 11 bis 12 cm Topf sollte unter norddeutschen Einstrahlungsbedingungen spätestens ein Topftermin in Kalenderwoche 34 gewählt werden. Eine Zusatzbelichtung ab Mitte Oktober führte zu voll blühenden Beständen ab Kalenderwoche 46.
weiter lesen ...
Informationsdienst Zierpflanzenbau, Woche 42, 17.10.2018, LWK NRW
18.10.2018
Pflanzenschutz
Xylella fastidiosa: Risiko für den Pflanzenhandel
Einsatz insektenpathogener Nematoden ist im Freiland immer noch möglich
Kulturhinweise
Poinsettien - Vorzeitiger Blattfall
Sonstiges
LUFA NRW: Feiertagsbedingte Verschiebung der Probenabholung (Allerheiligen)
Biete / Suche
weiter lesen ...
Baumschule Informationsdienst, Woche 42, 18.10.2018, LWK NRW
18.10.2018
Pflanzenschutz: Aktuelle Genehmigungen / Zulassungen
Xylella fastidiosa: Risiko für den Pflanzenhandel
Spinnmilben
Bux - Kommaschildläuse
Blattläuse
Weiterhin auf Thuja-Borkenkäfer achten!
Pilzliche Blattfleckenerreger vor dem Einwintern der Containerpflanzen behandeln
Schrotschuss: Abschlussbehandlung in Befallsquartieren
Pflanzenschutz-Sachkunde - Pflicht zur Fortbildung
Kulturhinweise
Langanhaltende Trockenheit ("Dürre") in der Landwirtschaft / Baumschulkulturen
Sonstiges
LUFA NRW: Feiertagsbedingte Verschiebung der Probenabholung (Allerheiligen)
Aktuelle WiN-Veranstaltungshinweise
weiter lesen ...
AMI Marktkommentar Zwiebelgemüse 42. Woche 2018
18.10.2018
Marktlage bei Zwiebelgemüse
weiter lesen ...
AMI Marktkommentar Wurzelgemüse 42. Woche 2018
18.10.2018
Marktlage bei Wurzelgemüse
weiter lesen ...
AMI Marktkommentar Kohlgemüse 42. Woche 2018
18.10.2018
Marktlage bei Kohlgemüse
weiter lesen ...
GABOT News
Haygrove: Bringt Gladiator-Tunnel auf den Markt
19.10.2018
Mit Erfahrung und Herz entwickelt Haygrove Tunnelsysteme für den geschützten Anbau.


weiter lesen ...
BVZ: Herbsttagung in Berlin
19.10.2018
Im Rahmen der Herbsttagung des Bundesverbandes Zierpflanzen (BVZ) im Zentralverband Gartenbau e. V. (ZVG) vom 11. bis 13. Oktober 2018 in Berlin zogen die Teilnehmer auf der Delegiertentagung eine erste Bilanz zu den besonderen Herausforderungen in diesem Jahr.
weiter lesen ...
AdJ: 31. Berufswettbewerb für junge Gärtner
19.10.2018
Der 31. Berufswettbewerb findet unter dem Motto "Gärtner. Der Zukunft gewachsen. - Nimm Dein Glück in die Hand!" statt.
weiter lesen ...
Juli 2018: 1,8% mehr Unternehmensinsolvenzen
19.10.2018
Im Juli 2018 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.641 Unternehmensinsolvenzen.
weiter lesen ...
DBV und FNSEA: Gemeinsame Erklärung zur Europäischen Agrarpolitik
19.10.2018
"Mit der europäischen Agrarpolitik unsere Zukunft sichern", fordert der Deutsche Bauernverband.
weiter lesen ...