Testen Sie die mobile Version von hortigate für Ihr tablet und smartphone - klicken Sie einfach rechts auf das Smartphone . . .
Schloss Nordkirchen mit seinem Barockgarten
Termine
30.08.2017, Wädenswil
Wädenswiler Gemüsebautag 2017
14.09.2017, Schifferstadt
Feldtag BASF, Enza und DLR-Rheinpfalz
Infos aus der Wirtschaft
Hemmen von Poinsettien mit Bonzi
03.07.2017
Bonzi ist ein Wachstumsregulator mit rascher und nachhaltiger Wirkung, der in Poinsettien über den gesamten Zeitraum der Kultur einsetzbar ist und eine gute Blattgarnierung im unteren Pflanzenbereich und eine strahlende Brakteenfarbe ohne Spritzflecken erzielt. Bis zu 10 Spritzapplikationen pro Jahr mit bis zu 2,5 l/ha Bonzi sind in Poinsettien zugelassen. In der Regel reichen aber wesentlich geringere Aufwandmengen aus. Diese hohe Einsatzhäufigkeit ist mit keinem anderen Hemmstoff möglich. Die Rückstandsbilanz von Bonzi in den Pflanzen fällt auch bei häufigen Anwendungen positiv aus. Rückstandsanalysen von mit Bonzi produzierten verkaufsfertigen Poinsettien ergaben nur sehr geringe bis kaum nachweisbare Rückstände des Wirkstoffes Paclobutrazol. Empfehlungen zum Einsatz von Bonzi in Poinsettien werden erteilt.


weiter lesen ...
Pflanzenschutz in Cylamen
25.06.2017
Cyclamen sind hitzeempfindlich und bei den derzeitigen Temperaturen ist die Kultur sehr gestresst. Gestresste Pflanzen sind anfällig für die verschiedensten Krankheiten und Befall durch Schädlinge.

Pythium vorbeugen
Höhere Temperaturen und häufiges Wässern fördern die Infektion von Pythium und Phytophthora. Vorbeugend können Jungpflanzen mit Fonganil® Gold * 0,013% gegen Pythium und Phytophtora kurz nach dem Eintopfen angegossen werden.
(* Aufbrauchfrist endet am 30.06.2017).

Pflanzen mit Hicure® vitalisieren
Nach Gießapplikation von Hicure reagieren Cyclamen mit stärkerem Wurzelwachstum, die Voraussetzung für vitale und abwehrstabile Pflanze. Spätere Spritzapplikationen mit Hicure im dichter werdenden Bestand festigen das Blattgewebe und macht es weniger anfällig gegen Pilzinfektionen wie Botrytis.

Vorsicht vor Blattläusen
Die feuchtwarme Witterung im Juni fördert die rasante Entwicklung von Blattlauspopulationen. Durch Saugtätigkeit entstehen starke Verkrüpplungen und Deformationen an den Blättern.Bei Befall können Pirimor®Granulat oder Plenum® 50 WG mit jeweils 250 g/ha eingesetzt werden. Pirimor Granulat erfasst durch die Dampfphase auch versteckt sitzende Läuse sehr gut und Plenum WG hat selbst bei hohen Temperaturen eine lange Wirkungsdauer. Beide Mittel sind nützlingsschonend und können in eine Nützlingsstrategie eingebunden werden.

Weichhautmilben schwer zu erkennen
Eingerollte und stark gestauchte junge Blätter können die Folge eines Weichhautmilben-Befalls sein. Sie entwickeln sich sehr gut bei Wärme in den Pflanzenherzen. Befallenen Pflanzen sind oft vereinzelt oder nesterweise im Bestand verteilt. Die Milben selbst sind gar nicht oder nur sehr schwer mit der Lupe zu erkennen. (Laboruntersuchung). Oft werden schon junge Pflanzen befallen, der Schaden aber erst Wochen später erkannt. Bei ersten Befallssymptomen sofort Vertimec® Pro 0,6 l/ha einsetzen.

weiter lesen ...
Insektizideinsatz in Zierpflanzen
01.06.2017
Derzeit sind verstärkt Blattläuse in allen Zierpflanzenkulturen zu beobachten. Werden diese mit einem Pyrethroid bekämpft (z.B. Karate® Zeon, 75 ml/ha), muss der Einsatz bei Temperaturen über 25°C vermieden werden, da die Wirkung bei Temperaturen > 25°C oftmals nicht ausreichend ist.

Vor allem gegen versteckt sitzende Blattläuse wirkt das nützlingsschonende Pirimor® Granulat (0,25 - 0,5 kg/ha) durch seine Dampfphase. Diese ist optimal bei Temperaturen zwischen 15°C und 28°C, unter 12°C und über 28°C ist dieser Effekt geringer ausgeprägt.

Das nützlingsschonende Blattlausmittel Plenum® 50 WG (0,24 - 0,48 kg/ha) hingegen kann problemlos auch bei Temperaturen über 25°C eingesetzt werden und bewirkt dann einen sofortigen Saugstopp bei allen relevanten Blattlausarten. Wird Plenum® 50 WG bei Temperaturen unter 15°C appliziert, tritt die Wirkung verzögert ein.

Bei warmer Witterung muss auch mit einer raschen Entwicklung von Thripsen und Spinnmilben-Populationen in Gewächshäusern gerechnet werden. Vertimec® Pro (0,6 -1,2 l/ha; 0,1%) bekämpft sowohl Spinnmilben als auch Thripse und sollte bevorzugt in den Abendstunden eingesetzt werden. Durch die translaminare Verteilung des Wirkstoffes werden alle Stadien auf der Blattunterseite sehr gut erfasst.
weiter lesen ...
BONZI® Sicherheit für Folgekulturen
11.04.2017
Anhand eines Versuches beim DLR Rheinpfalz zum Einsatz von Bonzi auf Stellflächen konnte folgende Ergebnisse erzielt werden: Bei sachgerechter Anwendung von Bonzi im Rahmen der Zulassung und unter Beachtung der empfohlenen Wasser- und Mittelmengen ist eine mögliche Auswirkung auf empfindliche Folgekulturen durch kontaminierte Stellflächen sehr gering.
weiter lesen ...
Suchen in hortigate  
Neue Beiträge in hortigate
Pflanzenschutz-Hinweis Gemüsebau 2017/15
21.07.2017
Möhrenfliege, Gemüseeule, Raupen, Spinnmilben, Kohlmottenschildlaus, Falscher Mehltau, Alternaria porri, Phytophthora Infestans, Septoria
weiter lesen ...
Niederlande: Angebot an Petunia wuchs stärker als die Nachfrage
21.07.2017
Nachdem Petunia (Petunien) in den vergangenen Jahren schon einen schweren Stand hatten, erhöhten sich 2017 sowohl das Angebot als auch die Nachfrage.
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Gemüse 29. Woche 2017
21.07.2017
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Obst 29. Woche 2017
21.07.2017
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
Industrietomaten leiden in Spanien unter der Hitze
21.07.2017
Die Hitzewelle im Juni schmälert die Ernteaussichten bei Verarbeitungstomaten in der spanischen autonomen Gemeinschaft Extremadura.
weiter lesen ...
Stabile Obstfläche in den Niederlanden
21.07.2017
Keine große Veränderung zum Vorjahr zeigt der Anbauumfang der Obstkulturen in den Niederlanden in diesem Jahr.
weiter lesen ...
KEF - Warnung Nr.: 04 vom 21.07.2017
21.07.2017
Kirschessigfliege, Drosophila suzukii, Beerenobst, Himbeere,Brombeere
weiter lesen ...
ZVG-Infodienst vom 20. Juli 2017
21.07.2017
I N H A L T

Papenburger Gartenbau - modern und leistungsstark
Besuch mit Politikerin Connemann bei der Vertriebs- und Absatzgenossenschaft

VDL-Fachforum "Landwirtschaft 4.0 - Digitalisierung in der Arbeitswelt"

Patrick Blanc ist Ehrenmitglied der FBB

14. Hallenschau: In 15 Beeten um die Welt
Ernst Stöckmann Baumschulen aus Bad Zwischenahn mit der Großen Goldmedaille ausgezeichnet

15. Hallenschau "Müßiggang und Sommerfrüchte"
Obst und Gemüse in Bestform
weiter lesen ...
GABOT News
EHI: Deutschlands Top-Omnichannel-Shops
22.07.2017
Kunden lieben es bequem. Ein passendes Vertriebsmodell dazu heißt Omnichannel. Zu Deutschlands Top-Omnichannel-Shops zählen vor allem Unternehmen aus den Branchen Fashion und Consumer Electronics.
weiter lesen ...
Sojabohnen: Kultur mit Perspektive für den Nordwesten
22.07.2017
Der Anbau von Sojabohnen, der bisher vorwiegend in wärmeren Regionen stattfindet, ist auch im Nordwesten Deutschlands möglich.
weiter lesen ...
"Generation Selfie": Natur und Landwirtschaft entdecken
22.07.2017
Die Ergebnisse der Studie "Fokus Naturbildung" räumen mit Vorurteilen auf.
weiter lesen ...
Statistik: 16,7% weniger Unternehmens­insolvenzen
22.07.2017
Im April 2017 meldeten die deutschen Amtsgerichte 1.573 Unternehmensinsolvenzen. Das waren nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 16,7% weniger als im April 2016.
weiter lesen ...
REWE: Kampagne mit Landwirten aus der Nachbarschaft
22.07.2017
Ohne Schnick-Schnack und Schafherden im Markt, dafür mit echten Landwirten aus der Region fährt REWE jetzt seine Regionalitätskampagne in die dritte Runde: Ab dem 6. Juli ist der neue REWE Spot online (https://youtu.be/iloUokpY1Ds) und ab dem 23. Juli im TV zu sehen.
weiter lesen ...