Alle Versuchsberichte 2018 als ePaper-Jahrgangsbücher zum Lesen oder downloaden . . .
Testen Sie die mobile Version von hortigate für Ihr tablet und smartphone - klicken Sie einfach rechts auf das Smartphone . . .
Jetzt auch aktuelle hortigate Fachinformationen und Branchentermine über Facebook . . .
Schloss Nordkirchen mit seinem Barockgarten
Termine
26.06.2019, Dresden-Pillnitz
Pillnitzer Beet- und Balkonpflanzentag
02.07.2019, Stuttgart-Hohenheim
Hohenheimer Gartenbautag
Infos aus der Wirtschaft
Lollo rossa und Lollo bionda von Enza Zaden Deutschland GmBH & CO KG
30.03.2019
Vorstellung der neuesten Lollo rossa und Lollo bionda Generation der Firma Enza Zaden
weiter lesen ...
Mainspring - neu zugelassen
27.03.2019
Mainspring® mit dem Wirkstoff Cyantraniliprole ist ein neues Insektizid aus der Gruppe der Diamide (IRAC 28). Durch den spezifischen Wirkmechanismus bekämpft Mainspring zuverlässig alle Thrips-Arten mit guten Nebeneffekten auf saugende Insekten (Weiße Fliegen, Blattläuse).
Mainspring wurde für den Einsatz in Zierpflanzen im Gewächshaus zugelassen gegen Eulenarten, Minierfliege und Kalifornischen Blütenthrips mit einer Auflage für vollständig versiegelte Flächen. Max. 2 Blockbehandlungen von je 2 Blattapplikationen pro Kultur und Jahr dürfen durchgeführt werden mit einer Aufwandmenge von 0,05 kg/ha - 0,25 kg/ha. Der zeitliche Abstand innerhalb der Blockbehandlung sollte mind. 7 Tagen betragen, zwischen den beiden Blöcken sollte mind. 60 Tage Abstand sein. Mit dieser Vorgehensweise soll eine mögliche Resistenzbildung minimiert werden.
Die Wirkung erfolgt durch Aufnahme des Wirkstoffes (Fraßtätigkeit, Saugen). Junge Larvenstadien werden innerhalb weniger Stunden, ältere Larven innerhalb eines Tages erfasst. Der Zusatz von Flüssig-Zucker (Mischung Saccharose-Fructose-Glucose) hat einen positiven Effekt auf die Wirkung von Mainspring gegen Thrips-Larven. Er verbessert bzw. verlängert die Wirkung gegen Thrips ohne negative Auswirkungen auf Bienen und Hummeln.
Der Wirkstoff Cyantraniliprole wird durch grünes Blattgewebe aufgenommen und translaminar im Blatt verteilt. Für die optimale Aufnahme ist eine gleichmäßige Benetzung erforderlich, die durch Wasseraufwandmengen von 50 - 250 ml/m² (je nach Pflanzengröße) gewährleistet wird. Zusätzlich können Netzmittel eingesetzt werden.
Mainspring ist raubmilben- und nützlingsschonend und kann im Integrierten Pflanzenschutz unter Glas in Kombination mit Nützlingen (Raubmilben, Encarsia, Eretmorcerus und Diglyphus) sicher eingesetzt werden. Die wasserlösliche Granulatformulierung ist sehr gut verträglich, verursacht keine Spritzflecken und ist mischbar mit den üblichen im Zierpflanzenbau eingesetzten Pflanzenschutzmitteln.
Die Wirkung von Mainspring ist unabhängig von der Temperatur, zwischen 10 und 25°C ist die Wirkung sicher. Der Wirkstoff ist UV - stabil, sodaß Mainspring problemlos auch tagsüber angewendet werden kann. Eine Applikation gegen Thripse sollte aber prinzipiell in den Abendstunden durchgeführt werden, da Thripse nachtaktiv sind und dann besser erfasst werden können.

Mainspring wird im 12 x 300g Gebinde angeboten und ist ab Anfang April 2019 im Handel verfügbar.


weiter lesen ...
Neuheiten im Blatt- und Kohlgemüse 2019
19.11.2018
Als Ergänzung zu unserem bestehenden Ratgeber Gemüse 2018/19, wo Sie unser komplettes Gemüsesaatgut Portfolio finden, haben wir nun für Sie unsere aktuellen Neuheiten im Blatt- und Kohlgemüse für 2019 zusammengefasst.
weiter lesen ...
Primo maxx II - neuer Wachstumsregulator in Zierpflanzen
05.11.2018
Primo maxx® II ist ein neuer Wachstumsregulator in Zierpflanzen, der in die Gibberellin-Biosynthese eingreift. Die wachstumsregulierende Wirkung erfolgt durch die Hemmung des Längenwachstums, darüber hinaus werden Verzweigung und Wurzelbildung gefördert. Der Wirkstoff Trinexapac wird schnell über die grünen Pflanzenteile in die Pflanze aufgenommen und akropetal in das meristematisch aktive Gewebe transportiert.
Die Wirkung ist nicht temperaturabhängig, eine Applikation ist zwischen 10-25°C problemlos möglich.
Primo maxx II kann im Zierpflanzenbau sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland eingesetzt werden. Blütenentfärbung bei blau - und rotblühenden Sorten können auftreten, wenn Primo maxx II zu spät (nach der Blütenbildung) eingesetzt wird.
Produktprofil und Details zur Empfehlung in Beet- und Balkonpflanzen werden vorgestellt.
weiter lesen ...
Suchen in hortigate  
Neue Beiträge in hortigate
Obstfax Nr. 42-2019
25.06.2019
Aktuelle Informationen zum Auftreten der Kirschfruchtfliege und Hitzestress im Obstbau in Rheinhessen
weiter lesen ...
38 % Einsparung an Elektroenergie bei LED-Belichtung von Topfpflanzen in den Wintermonaten im Vergleich mit Natriumdampflampen
24.06.2019
In einem Versuch zur Assimilationsbelichtung in der Anzucht von Topfpflanzen am LfULG in Dresden-Pillnitz im Winter 2018/19 wurde LED-Belichtung mit Natriumdampflampen verglichen. Bei Belichtungsbeginn in KW 50 gab es nur geringe Unterschiede in der Pflanzenentwicklung. Bei den Edelpelargonien verlängerte sich die Kulturdauer im Mittel der Sorten unter LED-Licht um 3 Tage, aber die Anzahl an Knospen war höher als unter Natriumdampflampen. Die Entwicklung von Gerbera und Begonien war dagegen unter LED-Licht geringfügig schneller. Die Einsparung an Elektroenergie lag bei den LED über den gesamten Versuchszeitraum bei 38 % gegenüber Natriumdampflampen. Durch die dunkle und kühle Witterungsperiode musste aber entsprechend mehr Heizenergie eingesetzt werden.
weiter lesen ...
Energieeinsparung mit LED in einstrahlungsreichen Herbstmonaten bei Topfpflanzen
24.06.2019
In einem Versuch zur Assimilationsbelichtung in der Anzucht von Topfpflanzen am LfULG in Dresden-Pillnitz im Herbst 2018 wurden vier verschiedene Leuchtmittel miteinander verglichen. Bei einem Belichtungsbeginn in KW 38 wurden durch die einstrahlungsreiche Witterung kaum pflanzenbauliche Unterschiede in der Pflanzenentwicklung zwischen den verschiedenen Lampen beobachtet. Der Verbrauch an Elektroenergie war bei der Belichtung mit LEDs im Versuchszeitraum um 40 % geringer als bei der Natriumdampflampe, der Gesamtenergieeinsatz um 13 % niedriger. Die Kulturdauer verlängerte sich mit LEDs bei einzelnen Arten um bis zu 4 Tage. Die Ergebnisse der Varianten mit Keramik-Metallhalogendampflampen lagen im Gesamtenergieverbrauch zwischen LED und Natriumdampflampen.
weiter lesen ...
Pflanzenschutzempfehlungen Rheinland-Pfalz - Feldsalat
24.06.2019
Feldsalat, Nüssli, Nüsslisalat, Rapunzel, Saatgutbehandlung, Unkräuter, Krankheiten, Schädlinge, PS-Broschüre
weiter lesen ...
Pflanzenschutzempfehlungen Rheinland-Pfalz - Feldsalat (Gewächshaus)
24.06.2019
Saatgutbehandlung, Jungpflanzenanzucht, Unkräuter, Krankheiten, Schädlinge, Nüssli, Rapunzel, PS-Broschüre
weiter lesen ...
DBV-Newsletter vom 20.06.2019, KW 25
24.06.2019
DBV-Newsletter vom 20.06.2019, KW 25
weiter lesen ...
Konditionensenkung per 24.06.2019 um nominal bis zu 0,20 %
24.06.2019
weiterlesen im Dokument ...
weiter lesen ...
BOG-Mitteilungen Juni 2019
24.06.2019
Das lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe:

1. Europa hat gewählt

2. BOG-Vorsitzender Stechmann im Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten Alois Gerig, Albert Stegemann, Johannes Röring und Dr. Michael von Abercron

3. BOG-Vorsitzender Stechmann im Gespräch mit den Bundestagsabgeordneten Ebner und Ostendorff

4. Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über unlautere Handelspraktiken in den Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen in der Agrar- und Lebensmittelversorgungskette

5. Verbundvorhaben Lückenindikationen


Bitte weiter lesen im pdf-Dokument . . .
weiter lesen ...
GABOT News
Goldene Blumenzwiebel 2019: Sieger bekanntgegeben
25.06.2019
In Deutschland, den Niederlanden, England, Kanada und Frankreich wurden fünf Klassen zu den glücklichen Gewinnern der Goldenen Blumenzwiebel 2019 gekürt. Diesen Preis haben sie durch ihre Teilnahme an der Blumenzwiebelkampagne Bulbs4Kids gewonnen.
weiter lesen ...
Rukwied: Wandel braucht Verlässlichkeit
25.06.2019
Der 87. Deutsche Bauerntag des Deutschen Bauernverbandes (DBV) schlägt am 26. und 27. Juni 2019 seine Zelte im sächsischen Schkeuditz bei Leipzig auf.
weiter lesen ...
Kaufland: Unperfektes Obst und Gemüse
25.06.2019
Kaufland verkauft ab Ende Juni deutschlandweit Obst und Gemüse mit optischen Mängeln und ungewöhnlichen Formen.
weiter lesen ...
REWE: Übernimmt SuNo zu 100%
25.06.2019
Die coop eG veräußert ihre 30%-Beteiligung an der Supermärkte Nord Vertriebs GmbH & Co. KG (SuNo) an die REWE Group.
weiter lesen ...
Hellwig: Vereint moderne Ideen mit starken Traditionen
25.06.2019
Es gibt nur eine Richtung: nach oben! Dieses Motto verfolgt Pflanzenhandel Hellwig aus Westerstede schon seit der Gründung in den achtziger Jahren – wenn auch eher unbewusst, denn der Plan war eigentlich ein anderer.
weiter lesen ...