Testen Sie die mobile Version von hortigate für Ihr tablet und smartphone - klicken Sie einfach rechts auf das Smartphone . . .
Schloss Nordkirchen mit seinem Barockgarten
Termine
25.08.2017, Rheinbach
Apfeltag
30.08.2017, Wädenswil
Wädenswiler Gemüsebautag 2017
13.09.2017, Neustadt/Wstr.
Zierpflanzentag Südwest 2017
14.09.2017, Schifferstadt
Feldtag BASF, Enza und DLR-Rheinpfalz
15.09.2017, Ruprechtshofen
Herbstgemüsetag am Zinsenhof 2017
Infos aus der Wirtschaft
Pflanzenschutz in Cyclamen - August 2017
31.07.2017
Eine Nacht mit hoher Luftfeuchte reicht aus, um marktreife Cyclamen mit Botrytis zu infizieren und die Blüten zu schädigen. In ungeheizten Gewächshausern sollte die rel. Luftfeuchte daher auch nachts nicht über 70% ansteigen.
Gegenmaßnahmen: Heizen und Lüften !
Bei Befall Switch® * (1,0 kg/ha; max. 2 Anwendungen) einsetzen.
Thripse werden häufig zu spät erkannt
Der Blütenthrips Frankliniella occidentalis und die von außen einwandernden Thrips tabaci befallen die Blütenknospen meist schon sehr früh, wenn sie über der Knolle angelegt werden. Der Schaden wird erst sichtbar, wenn die Blüten sich über dem Laub entfalten. Dann ist der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln meist zu spät. Das gleiche gilt für den Befall mit Weichhautmilben.

weiter lesen ...
Hemmen von Poinsettien mit Bonzi
03.07.2017
Bonzi ist ein Wachstumsregulator mit rascher und nachhaltiger Wirkung, der in Poinsettien über den gesamten Zeitraum der Kultur einsetzbar ist und eine gute Blattgarnierung im unteren Pflanzenbereich und eine strahlende Brakteenfarbe ohne Spritzflecken erzielt. Bis zu 10 Spritzapplikationen pro Jahr mit bis zu 2,5 l/ha Bonzi sind in Poinsettien zugelassen. In der Regel reichen aber wesentlich geringere Aufwandmengen aus. Diese hohe Einsatzhäufigkeit ist mit keinem anderen Hemmstoff möglich. Die Rückstandsbilanz von Bonzi in den Pflanzen fällt auch bei häufigen Anwendungen positiv aus. Rückstandsanalysen von mit Bonzi produzierten verkaufsfertigen Poinsettien ergaben nur sehr geringe bis kaum nachweisbare Rückstände des Wirkstoffes Paclobutrazol. Empfehlungen zum Einsatz von Bonzi in Poinsettien werden erteilt.


weiter lesen ...
Pflanzenschutz in Cylamen
25.06.2017
Cyclamen sind hitzeempfindlich und bei den derzeitigen Temperaturen ist die Kultur sehr gestresst. Gestresste Pflanzen sind anfällig für die verschiedensten Krankheiten und Befall durch Schädlinge.

Pythium vorbeugen
Höhere Temperaturen und häufiges Wässern fördern die Infektion von Pythium und Phytophthora. Vorbeugend können Jungpflanzen mit Fonganil® Gold * 0,013% gegen Pythium und Phytophtora kurz nach dem Eintopfen angegossen werden.
(* Aufbrauchfrist endet am 30.06.2017).

Pflanzen mit Hicure® vitalisieren
Nach Gießapplikation von Hicure reagieren Cyclamen mit stärkerem Wurzelwachstum, die Voraussetzung für vitale und abwehrstabile Pflanze. Spätere Spritzapplikationen mit Hicure im dichter werdenden Bestand festigen das Blattgewebe und macht es weniger anfällig gegen Pilzinfektionen wie Botrytis.

Vorsicht vor Blattläusen
Die feuchtwarme Witterung im Juni fördert die rasante Entwicklung von Blattlauspopulationen. Durch Saugtätigkeit entstehen starke Verkrüpplungen und Deformationen an den Blättern.Bei Befall können Pirimor®Granulat oder Plenum® 50 WG mit jeweils 250 g/ha eingesetzt werden. Pirimor Granulat erfasst durch die Dampfphase auch versteckt sitzende Läuse sehr gut und Plenum WG hat selbst bei hohen Temperaturen eine lange Wirkungsdauer. Beide Mittel sind nützlingsschonend und können in eine Nützlingsstrategie eingebunden werden.

Weichhautmilben schwer zu erkennen
Eingerollte und stark gestauchte junge Blätter können die Folge eines Weichhautmilben-Befalls sein. Sie entwickeln sich sehr gut bei Wärme in den Pflanzenherzen. Befallenen Pflanzen sind oft vereinzelt oder nesterweise im Bestand verteilt. Die Milben selbst sind gar nicht oder nur sehr schwer mit der Lupe zu erkennen. (Laboruntersuchung). Oft werden schon junge Pflanzen befallen, der Schaden aber erst Wochen später erkannt. Bei ersten Befallssymptomen sofort Vertimec® Pro 0,6 l/ha einsetzen.

weiter lesen ...
Insektizideinsatz in Zierpflanzen
01.06.2017
Derzeit sind verstärkt Blattläuse in allen Zierpflanzenkulturen zu beobachten. Werden diese mit einem Pyrethroid bekämpft (z.B. Karate® Zeon, 75 ml/ha), muss der Einsatz bei Temperaturen über 25°C vermieden werden, da die Wirkung bei Temperaturen > 25°C oftmals nicht ausreichend ist.

Vor allem gegen versteckt sitzende Blattläuse wirkt das nützlingsschonende Pirimor® Granulat (0,25 - 0,5 kg/ha) durch seine Dampfphase. Diese ist optimal bei Temperaturen zwischen 15°C und 28°C, unter 12°C und über 28°C ist dieser Effekt geringer ausgeprägt.

Das nützlingsschonende Blattlausmittel Plenum® 50 WG (0,24 - 0,48 kg/ha) hingegen kann problemlos auch bei Temperaturen über 25°C eingesetzt werden und bewirkt dann einen sofortigen Saugstopp bei allen relevanten Blattlausarten. Wird Plenum® 50 WG bei Temperaturen unter 15°C appliziert, tritt die Wirkung verzögert ein.

Bei warmer Witterung muss auch mit einer raschen Entwicklung von Thripsen und Spinnmilben-Populationen in Gewächshäusern gerechnet werden. Vertimec® Pro (0,6 -1,2 l/ha; 0,1%) bekämpft sowohl Spinnmilben als auch Thripse und sollte bevorzugt in den Abendstunden eingesetzt werden. Durch die translaminare Verteilung des Wirkstoffes werden alle Stadien auf der Blattunterseite sehr gut erfasst.
weiter lesen ...
Suchen in hortigate  
Neue Beiträge in hortigate
Pflanzenschutz-Hinweis Gemüsebau Südbaden 2017/18
18.08.2017
Kohlfliege, Lauchminierfliege, Blattläuse
weiter lesen ...
Warndienst Gemüsebau Regierungsbezirk Karlsruhe am18.08.2017
18.08.2017
Informationen für den Gemüsebau aus dem Raum Nordbaden, Regierungsbezirk Karlsruhe
weiter lesen ...
Julius-Kühn Archiv Ausgabe 457: "Zweites Symposium Zierpflanzenzüchtung"
18.08.2017
Julius-Kühn Archiv Ausgabe 457: "Zweites Symposium Zierpflanzenzüchtung"

Bitte weiter lesen im PDF oder ePaper . . .
weiter lesen ...
AMI Markt Woche Obst & Gemüse 33/2017
18.08.2017
Gesamtausgabe der AMI Marktwoche Obst & Gemüse 33/2017
Diesmal mit folgenden Themen:
Deutlich weniger Äpfel, hohe Preiserwartung (Stichworte: Äpfel, Birnen, Deutschland, Europa, Ernteschätzung) 2,5 Seiten, 4 Tabellen
Kleinere Heidelbeerernte als im Vorjahr erwartet (Stichworte: Heidelbeeren, Deutschland, Anbaufläche, Produktion, Außenhandel, Verbrauch, Nachfrage) 3,5 Seiten, 4 Abbildungen
Eine Spargelsaison der Extreme spiegelt sich auch in den Bewertungen wider (Stichworte: Deutschland, Spargel, Befragung, Saisonrückblick) 4 Seiten, 6 Abbildungen

weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Gemüse 33. Woche 2017
18.08.2017
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Obst 33. Woche 2017
18.08.2017
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
ZVG-Infodienst vom 17. August 2017
18.08.2017
I N H A L T

Kernforderungen zur Bundestagswahl vorgestellt
Gespräch mit der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Petra Pau zur Situation im Gartenbau

"Gärtner. Der Zukunft gewachsen. - MEHR als nur ein grüner Daumen"
Vorbereitung auf den Bundesentscheid bei der Junggärtnerwoche in Grünberg

Auftaktveranstaltung des DGG-Projekts "Goldlack und Flieder"
Große Vielfalt historischer Pelargonien in Steinfurt

Schillernde Meeresströmungen - Floristik aus Korea, Gladiolen aus Tschechien
18. Hallenschau auf der IGA Berlin 2017

Silberne Rose - Floristik aus Berlin-Brandenburg und Sachsen-Anhalt
19. Hallenschau der IGA Berlin 2017

weiter lesen ...
Wasserbedarf von Freilandgemüsekulturen
18.08.2017
Das Institut für Gemüsebau der Hochschule Geisenheim und das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz geben einen Überblick über den Bewässerungs- und Gesamtwasserbedarf ausgewählter Freilandgemüsekulturen.
Die Kalkulationen können als Anhaltspunkt für die Auslegung von Pumpen- und Bewässerungsanlagen sowie für die Konzeption von Anträgen für Wasserrechte dienen.
weiter lesen ...
GABOT News
FloraHolland: Diskussion um Uhr geht weiter
19.08.2017
Kommt die Bildversteigerung und wird so die physische Versteigerungsuhr abgeschafft? Bei Royal FloraHolland bleibt dieses Thema in der Diskussion.
weiter lesen ...
Oldenburger Vielfalt: Ehlers mit dabei
19.08.2017
Ehlers Baumschulen GmbH ist das erste Mal bei der Oldenburger Vielfalt dabei.
weiter lesen ...
Garten- & Zooevent 2017: 1. Messetalk
19.08.2017
Erstmalig präsentiert die 18. Garten- und Zooevent 2017 in der Kassel Messe am 23. und 24.09. einen Messetalk.
weiter lesen ...
FNR: Mehr Arzneipflanzen anbauen
19.08.2017
Am 20. und 21. Juni veranstaltete die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) die 3. Tagung "Arzneipflanzenanbau in Deutschland – mit koordinierter Forschung zum Erfolg" in Schweinfurt.
weiter lesen ...
BayWa: Beteiligt sich an der WUN Energie GmbH
19.08.2017
Die BayWa AG, München, beteiligt sich vorbehaltlich an der WUN Energie GmbH.
weiter lesen ...