Alle Versuchsberichte 2018 als ePaper-Jahrgangsbücher zum Lesen oder downloaden . . .
Testen Sie die mobile Version von hortigate für Ihr tablet und smartphone - klicken Sie einfach rechts auf das Smartphone . . .
Jetzt auch aktuelle hortigate Fachinformationen und Branchentermine über Facebook . . .
Schloss Nordkirchen mit seinem Barockgarten
Termine
05.11.2019, Wetzikon
HESSISCHE PILZTAGE
05.11.2019, Beelitz
Brandenburger Spargelstammtisch
06.11.2019, Seddiner See
Brandenburger Spargelseminar
Infos aus der Wirtschaft
Geoxe in Zierpflanzen gegen Botrytis zugelassen
27.09.2019
Das Fungizid Geoxe®, das seit einigen Jahren im Obstbau zur Bekämpfung von Lagerfäulen zugelassen ist, hat nun auch eine Zulassungserweiterung in Zierpflanzen gegen Botrytis cinerea erhalten.

Von der Natur inspiriert!
Fludioxonil, der aktive Wirkstoff in Geoxe, stammt aus der chemischen Klasser der Phenylpyrrole. Diese Gruppe hat ihren Ursprung aus dem natürlichen Fungizid Pyrrolnitrin, das vom Boden-Bakterium Pseudomonas pyrocinia produziert wird.

Einsatzbereich:
Geoxe kann im Zierpflanzenbau sowohl im Gewächshaus als auch im Freiland eingesetzt werden.

Dosierung:
Maximal 2 Anwendungen mit 0,45 kg/ha in 1000 l Wasser/ha im Abstand von 7 Tagen sind zugelassen. Stadium der Kultur: BBCH 17-69.

Einsatztermin:
Der Wirkstoff Fludioxonil ist ein Kontaktmittel mit sehr guter Dauerwirkung. Er verhindert sowohl die Sporenkeimung als auch die Bildung der Keimhyphe von Botrytis bei der Infektion durch den Pilz.

Temperatur
Die Wirkung von Geoxe ist nicht temperaturabhängig, eine Applikation ist zwischen 5-25°C problemlos möglich.

Kulturen
Geoxe ist sehr gut verträglich und ist auch in der Jungpflanzenproduktion bei Beet- und Balkonpflanzen und während der Blüte einsetzbar. Wir empfehlen Geoxe vorrangig in Zierpflanzenkulturen in denen Switch® Probleme mit der Verträglichkeit haben kann: Bellis, Pelargonium, Fuchsia, Exacum, Impatiens, Usambara, Calluna, Erica.

weiter lesen ...
Pflanzenschutz in Poinsettien
09.09.2019
Botrytis vermeiden!
Die Gefahr von Botrytis steigt mit zunehmender Bestandsdichte und wechselhafter Witterung mit niedrigen Nachttemperaturen. Der Luftaustauch bei engem Stand ist gering, gute Bedingungen für die Entwicklung von Stängelbotrytis. Gegen Botrytis kann Switch®* mit 1,0 kg/ha bzw. 0,1% eingesetzt werden, solange die Brakteen noch nicht gefärbt sind. Netzmittel optimieren die Verteilung.

Weiße Fliege mit Mainspring® bekämpfen
Weiße Fliegen müssen von Beginn an konsequent kontrolliert und bekämpft werden. Dazu ist ein sorgfältiges Monitoring durch Einsatz gelber Leimtafeln und Kontrolle der unteren Blattseiten unerlässlich. Der zeitige Einsatz von Encarsia formosa kann die ersten auftretenden Weißen Fliegen kontrollieren. Bei stärkerer Populationsentwicklung des Schädlings sollte Mainspring (Wirkstoffgruppe 28 / Diamide) zwei Mal innerhalb von 7 Tagen eingesetzt werden. Dabei ist mit geeigneter Applikationstechnik darauf zu achten, dass die gesamte Blattoberfläche gleichmäßig benetzt wird. Netzmittel, die das Eindringen des Wirkstoffes in das Blatt unterstützen, verstärken die Wirkung. Sollten im Verlauf der Kultur weitere Bekämpfungsmaßnahmen nötig sein, sind diese mit Mitteln aus anderen Wirkstoffgruppen, z.B. Tafari®1, durchzuführen.
Mainspring hat eine sehr gute Wirkung gegen Bemisia tabaci, die Wirkung gegen Trialeurodes vaporariorum hingegen ist vergleichsweise gering.
Mainspring ist raubmilbenschonend eingestuft und kann auch zusammen mit Schlupfwespen wie Eretmocerus und Encarsia gegen die Weiße Fliege eingesetzt werden. Encarsia-Populationen können nach der Anwendung von Mainspring leicht beeinträchtigt werden, erholen sich aber innerhalb kurzer Zeit wieder und parasitieren den Schädling weiter.

Wachstumshemmung mit Bonzi®
Bis zu 10 Spritzapplikationen pro Jahr mit bis zu 2,5 l/ha Bonzi sind in Poinsettien zugelassen. In der Regel reichen aber wesentlich geringere Aufwandmengen aus. Die Rückstandsbilanz von Bonzi in den Pflanzen fällt auch bei häufigen Anwendungen positiv aus. Rückstandsanalysen von mit Bonzi produzierten verkaufsfertigen Poinsettien ergaben nur sehr geringe bis kaum nachweisbare Rückstände des Wirkstoffes Paclobutrazol.

weiter lesen ...
Mainspring - Einsatz gegen Thripse und Weiße Fliege
27.08.2019
Mainspring® wurde für den Einsatz in Zierpflanzen im Gewächshaus zugelassen gegen Eulenarten, Minierfliege und Kalifornischen Blütenthrips mit einer Auflage für vollständig versiegelte Flächen.
Mainspring wird translaminar verteilt.
Mainspring ist raubmilben- und nützlingsschonend und kann im Integrierten Pflanzenschutz unter Glas in Kombination mit Nützlingen (Raubmilben, Encarsia, Eretmocerus und Diglyphus) sicher eingesetzt werden.
Die wasserlösliche Granulatformulierung ist sehr gut verträglich, verursacht keine Spritzflecken und ist mischbar mit den üblichen im Zierpflanzenbau eingesetzten Pflanzenschutzmitteln.
Das Resistenzmanagement beim Einsatz gegen Thripse und gegen Weiße Fliege wird im Detail beschrieben mit Empfehlungen zu Wirkungssteigerung durch Netzmittel- Einsatz (Weiße Fliege) und Einsatz von Zuckersirup (Thripse).
weiter lesen ...
Lollo rossa und Lollo bionda von Enza Zaden Deutschland GmBH & CO KG
30.03.2019
Vorstellung der neuesten Lollo rossa und Lollo bionda Generation der Firma Enza Zaden
weiter lesen ...
Suchen in hortigate  
Neue Beiträge in hortigate
BOG-Mitteilungen Oktober 2019
22.10.2019
Inhalt:
1. Bundeskabinett beschließt umfangreiches Aktionsprogramm für den Insektenschutz

2. Stellungnahme BOG zum Aktionsprogramm Insektenschutz der Bundesregierung

3. QS-Fachbeirat Obst, Gemüse und Kartoffeln

4. Zulassungen müssen ohne Biodiversitätsauflagen erteilt werden

5. Sitzung des Arbeitskreises Spargel



weiter lesen ...
Pflanzenschutzempfehlungen Rheinland-Pfalz - Zuckermais
21.10.2019
Süßmais, Saatgutbehandlung, Jungpflanzenanzucht, Unkräuter, Krankheiten Schädlinge, PS-Broschüre
weiter lesen ...
op-10 Artikel Veiling Rhein-Maas KW 42/2019
21.10.2019
op-10 Artikel Veiling Rhein-Maas KW 42/2019
weiter lesen ...
flanzenschutz-Warndienst Obstbau Nr. 30 vom 21. Oktober 2019
21.10.2019

Blattfallspritzungen in Kern- und Steinobst
Obstbaumkrebs (Nectria galligena) an Kernobst
Rindenkrankheiten am Steinobst
Feld- und Wühlmausbekämpfung
Zulassungssituation
Veranstaltungen

weiter lesen ...
Pflanzenschutzempfehlungen Rheinland-Pfalz - Feldsalat (Gewächshaus)
21.10.2019
Saatgutbehandlung, Jungpflanzenanzucht, Unkräuter, Krankheiten, Schädlinge, Nüssli, Rapunzel, PS-Broschüre
weiter lesen ...
Pflanzenschutzempfehlungen Rheinland-Pfalz - Feldsalat
21.10.2019
Feldsalat, Nüssli, Nüsslisalat, Rapunzel, Saatgutbehandlung, Unkräuter, Krankheiten, Schädlinge, PS-Broschüre
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Obst 42. Woche 2019
18.10.2019
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Gemüse 42. Woche 2019
18.10.2019
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
GABOT News
Deutschlandwetter: Hoch MAJLA hält Regen fern
22.10.2019
Hoch MAJLA bringt uns in den nächsten Tagen verbreitet trockenes und teils auch freundliches Herbstwetter. Gebietsweise halten sich jedoch zähe Nebel- oder Hochnebelfelder. Zunächst bleibt es noch sehr mild.
weiter lesen ...
ZVG: Fordert einheitliches bundesweites Regelungsverfahren bei Ausgleichsmaßnahmen
22.10.2019
In einer an das Bundesumweltministerium versandten Stellungnahme zur geplanten Bundeskompensationsverordnung kritisiert der Verband ZVG dass der Geltungsbereich auf Bundesvorhaben beschränkt ist.
weiter lesen ...
fenaco: Bedauert Inverkehrsetzung von verunreinigtem Pirimicarb 50 WG
22.10.2019
fenaco Pflanzenschutz beteiligt sich aktiv an der Rückrufaktion von "Pirimicarb 50 WG" und hat sämtliche betroffenen Käufer kontaktiert.
weiter lesen ...
Klagenfurt: Die "Unendliche Anziehungskraft der Natur"
22.10.2019
Die "Unendliche Anziehungskraft der Natur" ist eine temporäre Kunstintervention von Klaus Littmann, die das Wörthersee-Stadion in Klagenfurt zu Österreichs größter öffentlicher Kunstinstallation machte.
weiter lesen ...
Bundestag: Kampf gegen Insekten- und Bienensterben
22.10.2019
Zwischen Bundeslandwirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium gibt es Meinungsverschiedenheiten hinsichtlich der Gründe und der Bekämpfung des Insekten- und Bienensterbens.
weiter lesen ...