Testen Sie die mobile Version von hortigate für Ihr tablet und smartphone - klicken Sie einfach rechts auf das Smartphone . . .
Schloss Nordkirchen mit seinem Barockgarten
Termine
24.11.2017, Mutterstadt
36.Pfälzer Gemüsebautag
01.12.2017, Gundelfingen
48. Schwäbischer Gemüsebautag
06.12.2017, Hannover
Ahlemer Poinsettiennachmittag 2017
Infos aus der Wirtschaft
Revus in Violen
13.11.2017
Durch anhaltend milde Temperaturen im Herbst hat sich der Falsche Mehltau (Peronospora violae) in Violenbeständen verbreitet. Die Sporen keimen bei Temperaturen von ca. 12 - 15° in Kombination mit hoher und länger anhaltender Blattfeuchte.
Das Myzel wächst auch bei niedrigen Temperaturen im Blatt weiter und kann dann später wieder sporulieren und weitere Pflanzen infizieren.

Kulturhinweise und Bekämpfungsempfehlung
Gießen von oben vermeiden, ausreichend lüften und Ventilatoren einsetzen. Unter Umständen nach dem Gießen trocken heizen. Tagelange Blattfeuchte vermeiden.

Revus® (250 g/l Mandipropamid) kann jetzt noch mit 0,6 l/ha (bei 100 ml Wasser/m² = 0,06%) ausgebracht werden. Revus wirkt auch bei niedrigen Temperaturen ab ca. 5°C, ist sehr gut verträglich und hinterlässt keine Spritzflecken.
Revus wirkt translaminar, das bedeutet, dass es von der Blattoberseite auf die Blattunterseite transportiert wird. Um eine gute Wirkung zu erzielen, muss die gesamte Blattoberfläche benetzt werden.
Revus wirkt vorbeugend und kann auch frühe Infektionsstadien bekämpfen. Der Wirkstoff Es lagert sich in die Wachsschicht ein und wirkt über einen längeren Zeitraum. Ca. 4-5 Wochen nach der ersten Applikation sollte die Behandlung nochmal wiederholt werden, in milden Wintern etwas früher.
Revus ist gut mischbar mit gängigen Fungiziden und Insektiziden aus dem Zierpflanzenbau. Werden systemische Insektizide oder Fungizide in der Mischung zugesetzt, muss die Temperatur kurz vor und 15 Stunden nach der Behandlung auf mindestens 12° bis 15 °C angehoben werden, um die Aufnahme und Wirkung der Produkte ins Blatt zu optimieren.
weiter lesen ...
Zulassung von Medallion TL im Rasen
25.10.2017
Medallion® TL ist ein neues Rasenfungizid zur Anwendung im Golfrasen und Sportrasen mit außergewöhnlichem Langzeitschutz und hervorragender Protektivleistung, das gegen Schneeschimmel, Rotspitzigkeit und Anthraknose seit dem 20.10.2017 zugelassen ist.
Von der Natur inspiriert!
Fludioxonil, der aktive Wirkstoff, stammt aus der chemischen Klasse der Phenylpyrrole. Diese Gruppe hat ihren Ursprung aus dem natürlichen Fungizid Pyrrolnitrin, das vom Boden-Bakterium Pseudomonas pyrocinia produziert wird.
Lang andauernder Schutz gegen Schneeschimmel über den Winter
In Medallion TL bietet der Wirkstoff Fludioxonil eine neue protektive Lösung im Einsatz gegen den Schneeschimmel mit hervorragenden Wirkungsgraden und aussergewöhnlich lang anhaltender Wirkung. Die protektive Anwendung von Fungiziden ist besonders wichtig im Herbst und Frühjahr, wenn kurative Applikationen aufgrund des schwachen Wachstums keine ausreichende Wirkung mehr erzielen können. Die Kontaktaktivität von Medallion wirkt auf dem Blatt, in der Filzschicht und auf der Bodenoberfläche. So ist ein effektiver Schutz der Gräser gewährleistet.
Medallion TL ist besonders für die Anwendung bei tiefen Temperaturen im Winterhalbjahr, vor dem ersten Schneefall (optimale Temperatur 5°C), geeignet. Es legt sich wie ein Schutzschild um die Blattoberfläche und verhindert, selbst unter der Schneedecke, die weitere Entwicklung von Schneeschimmel.
Optimal formuliert für einen gesunden Rasen
Die für die Rasenanwendung optimierte SC-Formulierung ist sehr gut verträglich. Die kleinen Bestandteile der Formulierung binden sehr gut an die Kutikula, so daß kein Netzmittelzusatz erforderlich ist. Schaumbildung ist beim Anmischen ausgeschlossen und es treten keine Rückstände in den Filtern und den Düsen auf, die zu Düsenverstopfungen führen könnten.
Tipps zur Anwendung und Empfehlung
Medallion TL wird gegen Schneeschimmel, Anthraknose und Rotspitzigkeit mit einer Aufwandmenge von 3 l/ha und einem Wasseraufwand von 125- 500 l Wasser/ha eingesetzt. Max.4 Anwendungen pro Jahr sind erlaubt. Das praktische 3 l Gebinde ist ausreichend für 1 ha.
Die Zulassung umfasst die Anwendung nach §17 im Öffentlichen Grün.
Medallion TL wird ab Dezember 2017 im Markt zur Verfügung stehen und wird durch unseren Vertriebspartner ICL vermarktet.


weiter lesen ...
Pflanzenschutz in zweijährigen Kulturen
09.10.2017
Falscher Mehltau, Blattflecken (Ramularia) und Thripse sind derzeit ein Problem in zweijährigen. Bekämpfungstipps und vorbeugende Maßnahmen werden aufgeführt.

weiter lesen ...
Hemmen von Poinsettien mit Bonzi
03.07.2017
Bonzi ist ein Wachstumsregulator mit rascher und nachhaltiger Wirkung, der in Poinsettien über den gesamten Zeitraum der Kultur einsetzbar ist und eine gute Blattgarnierung im unteren Pflanzenbereich und eine strahlende Brakteenfarbe ohne Spritzflecken erzielt. Bis zu 10 Spritzapplikationen pro Jahr mit bis zu 2,5 l/ha Bonzi sind in Poinsettien zugelassen. In der Regel reichen aber wesentlich geringere Aufwandmengen aus. Diese hohe Einsatzhäufigkeit ist mit keinem anderen Hemmstoff möglich. Die Rückstandsbilanz von Bonzi in den Pflanzen fällt auch bei häufigen Anwendungen positiv aus. Rückstandsanalysen von mit Bonzi produzierten verkaufsfertigen Poinsettien ergaben nur sehr geringe bis kaum nachweisbare Rückstände des Wirkstoffes Paclobutrazol. Empfehlungen zum Einsatz von Bonzi in Poinsettien werden erteilt.


weiter lesen ...
Suchen in hortigate  
Neue Beiträge in hortigate
Niederlande: Markt für niederländische Schnitt-Calla wieder schwer zu schätzen
24.11.2017
Entgegen der Erwartungen liefert die niederländische Saison bei Schnitt-Calla einige Ergebnisse. Darüber hinaus ist der Markt aufgrund von Direktverkäufen und unbekannten internationalen Entwicklungen weni-ger transparent.
weiter lesen ...
Steigende Anbaufläche bei Erdbeeren und Strauchbeeren in Huelva
24.11.2017
In Huelva, Spaniens führender Anbauregion für Erdbeeren und Strauchbeeren, stehen die Zeichen für die Saison 2017/18 auf Flächenausweitung.
weiter lesen ...
Größere Steinobsternte in Bulgarien trotz widriger Witterung
24.11.2017
Nach dem recht schwachen Ernteergebnis aus 2016 zeigt sich in diesem Jahr ein leichter Anstieg der Steinobstproduktion in Bulgarien.
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Gemüse 47. Woche 2017
24.11.2017
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
AMI Preisbarometer Obst 47. Woche 2017
24.11.2017
Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 6 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)
weiter lesen ...
AMI Markt Woche Obst & Gemüse 47/2017
23.11.2017
Gesamtausgabe der AMI Marktwoche Obst & Gemüse 47/2017
Diesmal mit folgenden Themen:
Krise in Katalonien - Eine Bestandsaufnahme bei Obst & Gemüse (Stichworte: Spanien, Obst, Gemüse, Produktion, Exporte, Importe, Steinobst, Kernobst, Äpfel, Katalonien) 3,5 Seiten, 4 Abbildungen
Wieder große Zwiebelernte in der EU (II) (Stichworte: Europa, Zwiebeln, Produktion, Anbau, Ernte, Neuseeland, Spanien, Italien) 2,5 Seiten, 3 Abbildungen
Kleine Ernte an Industrietomaten (Stichworte: Tomaten, Verarbeitungsgemüse, Industrietomaten, Kalifornien, Spanien, Erzeugung, Anbau) 2 Seiten, 3 Abbildungen
weiter lesen ...
Steckzwiebel ?Turbo? mit dem höchsten Trockensubstanzertrag gut für die Verarbeitung geeignet
23.11.2017
Im Versuch "Steckzwiebeln für die Verarbeitungsindustrie" wurden 2017 am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz 13 Sorten geprüft. Aufgrund der Ertragsleistungen hoben sich ?X 14509?, ?Luca? sowie ?Setton? positiv vom übrigen Sortiment ab. Zieht man die Kriterien hoher Trockensubstanzgehalt und hoher Ertrag für die Bewertung heran, so ist in erster Linie ?Turbo? mit einem Trockensubstanzertrag von 0,87 kg/m² zu nennen.
weiter lesen ...
?Red Lady? brachte wiederum die höchsten Erträge im Sortiment roter Speisezwiebeln
23.11.2017
Im Versuch "Rote Sommerzwiebeln" wurden 2017 am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz 7 Sorten geprüft. Das Sortiment war mit dem aus dem letzten Jahr vergleichbar. Insbesondere die mittelspäten roten Zwiebeln wiesen gute Qualitätseigenschaften auf. Aus ertraglicher Sicht übertraf ?Red Lady? die Mitwerber mit sehr guten 6,7 kg/m² deutlich.
weiter lesen ...
GABOT News
Stadtklima: Unter Beobachtung
24.11.2017
Am Paradeplatz hinter dem Würzburger Dom steht ein Lindenbaum, der mit Messtechnik verkabelt ist. Gleich nebenan: Eine neue Wetterstation, angebracht am Mast einer Straßenlampe. Hier ist ein Forschungsteam dem Stadtklima auf der Spur.
weiter lesen ...
Xylella: "Beeindruckende Fortschritte, aber noch viel zu tun"
24.11.2017
In Palma de Mallorca kamen in dieser Woche mehr als 250 Pflanzengesundheitsexperten aus der ganzen Welt zusammen.
weiter lesen ...
Weihenstephan: Branchensoftware für den Gartenbau
24.11.2017
Seit rund zwanzig Jahren wird in Weihenstephan - vom Institut für Gartenbau der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf - eine Liste der Softwareanbieter und -produkte im Gartenbau gepflegt.
weiter lesen ...
NL: Exportwachstum rückläufig
24.11.2017
Das Exportwachstum bei Blumen und Pflanzen ging in den Niederlanden zuletzt leicht zurück, erreicht übergreifend in diesem Jahr aber immer noch ein Plus von +5%.
weiter lesen ...
Beerenobstpflanzen: Robert Mayer erweitert sein Sortiment
24.11.2017
Mit einem stark erweiterten Sortiment an Beerenobst-Jungpflanzen startet die Robert Mayer Pflanzenvertrieb GmbH in die Topfsaison 2018.
weiter lesen ...