Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Ertrags- und Sortenwertprüfung von Marktsorten und Raritäten aus der Familie der Hülsenfrüchte zur Abschätzung des gemüsebaulichen Potentials unter voralpinen Klimabedingungen

25.09.2007

Ausführliche Dokumentenbeschreibung

Problem- und Aufgabenstellung
Bohnen und Erbsen waren einst im europäischen Raum hochgeschätzte Nutzpflanzen mit beachtlicher Vielfalt. Derzeit werden sie ohne große Wertschätzung vorwiegend als Dosenkonserven bzw. als Tiefkühlware angeboten. In Österreich werden geringe Mengen an Frischware, im Sommer vor allem aus Südeuropa, bzw. ganzjährig aus Afrika, angeboten. Bei uns unbekannte Arten und Sorten werden in anderen Ländern stark genutzt, daher erscheint eine Ausweitung unseres Sortiments sinnvoll. Aus einer umfangreichen Masse an unterschiedlichsten Arten und Sorten sollten in diesem Versuch die aus erwerbstechnischer Sicht geeigneten Bohnen/ Erbsen gefunden werden. In einem Vergleichsanbau sollte eine Aussage über den Ertrags- und Sortenwert gewonnen werden.

2006

Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Gartenbau Schönbrunn in Wien

HBLFA Schönbrunn ; Wolfgang Palme; Johann Kupfer; w.palme@gartenbau.at

Versuchsberichte Gemüsebau

Technik & Produktion
Sorten

Deine Merklisten

Liste anlegen