Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Anbau verschiedener Erdbeersorten im Wandertunnel und im Freiland unter ökologischen Anbaubedingungen

26.01.2022

Ausführliche Dokumentenbeschreibung

Verschiedene Erdbeerfrühsorten wurden im Jahr 2021 im Wandertunnel und im Freiland unter ökologischen Anbaubedingungen geprüft. Der Erntebeginn der geprüften Sorten lag im Wander-tunnel ca. 4 Wochen vor dem Erntebeginn im Freiland. Die Erntemitte war im Tunnel um 16 Tage ('Allegro') bzw. um 23 Tage ('Rendezvous') gegenüber dem Freilandanbau verfrüht. Die Ernte im Tunnel endete 15 Tage ('Rumba') bis 7 Tage ('Allegro') vor dem Freiland. Der Anteil an Früchten der Handelsklasse 1 lag im Durchschnitt im Freiland bei etwa 72 %, im Wandertunnel nur bei 64 %. Diese niedrigen Werte sind auf das kühle und niederschlagsreiche Frühjahr zurückzuführen. 'Rendezvous' zeigte sich mit einer erhöhten Anfälligkeit für Blatt- und Fruchtmehltau vor allem im Tunnel, daher waren die Anteile der Handelsklasse 1 - Erträge am Gesamtertrag bei dieser Sorte mit 49 % am geringsten. Bei 'Rumba' waren sowohl im Freiland als auch im Wandertunnel einzelne Pflanzenausfälle zu beobachten

August 2020 - Juni 2021

LWK Nordrhein-Westfalen
Fachbereich Gartenbau

Steffen Finder ; Ludger Linnemannstöns

Versuchsberichte ökologischer Obstbau

Erdbeeren
Anbau
Kulturverfahren

Deine Merklisten

Liste anlegen