Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Petersilie, Blatt - Einfluss der Saatgutbehandlung auf den Septoriabefall

14.04.2022

Ausführliche Dokumentenbeschreibung

Die ersten Septoriaflecken traten trotz guter Infektionsbedingungen erst mehrere Wochen nach dem ersten Schnitt auf. Unterschiede zwischen behandeltem und unbehandeltem Saatgut waren nicht feststellbar. In-vitro-Tests haben später gezeigt, dass die Pyknidien am infizierten Saatgut keine Sporen gebildet haben. Eine samenbürtige Infektion kann daher ausgeschlossen werden. Eine Aussage über die Wirksamkeit der E-Beize, der Warmwasser- und der Heißdampfbehandlung ist nicht möglich.
(4 Seiten)

März 2021 - September 2021

DLR Rheinpfalz
Gartenbau

Kerstin Mahler

Versuchsberichte ökologischer Gemüsebau

Kräuter
Pflanzenschutz
Saatgut

Deine Merklisten

Liste anlegen