Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Höhere Feuchte verbesserte nicht die N-Freisetzung aus Schafwollpellets

12.07.2022

Ausführliche Dokumentenbeschreibung

Am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz wurde, beginnend im Januar 2022, ein Brutversuch mit Schafwollpellets sowie einem Dünger auf Basis von Insektenkot über eine Versuchsdauer von 14 Wochen bei 15 °C durchgeführt. Geklärt werden sollte insbesondere, ob die schon häufiger beobachtete nur mäßige Umsetzung intakter Schafwollpellets auf ein mangelndes Wasserangebot (nicht ausreichendes Quellen der Pellets) zurückzuführen sein könnte.
Bei einem in der Standardvariante eingestellten Wassergehalt von 80 % nFK lag die N-Nachlieferung des ungedüngten Bodens umgerechnet bei durchschnittlich 5,5 kg N/ha0-30 cm pro Woche, eine Erhöhung des Bodenwassergehaltes auf 110 % FK führte mit 8,1 kg N/ha0-30 cm pro Woche zu einer deutlichen Steigerung der Nachlieferung.
Zerfaserte und somit gleichmäßig eingemischte Schafwollpellets zeigten in der 80 %-nFK-Variante wiederum eine N-Freisetzung von gut 60 %, während die intakt eingebrachten Pellets bis Versuchsende nur knapp 30 % freisetzten. Eine Erhöhung des Bodenwassergehaltes auf 110 % FK zeigte hier keine Verbesserung des Umsatzes, bei den zerfaserten Pellets bewirkte der höhere Bodenwasser-gehalt sogar eine Reduktion der N-Freisetzung auf rund 48 %. Beim Insektenkot belief sich die N-Freisetzung, bei nahezu linearem Mineralisationsverlauf, bis Versuchsende auf knapp 20 %.
Die ebenfalls gemessene S-Mineralisation zeigte sehr große Parallelen zur N-Mineralisation. Nur beim Insektenkot-Dünger, der bereits originär einen hohen Smin-Anteil aufwies, war zwischenzeitlich eine leichte Abnahme des Smin-Gehaltes festzustellen.

Januar 2022 - April 2022

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz

Dr. Hermann Laber

Versuchsberichte ökologischer Gemüsebau

Verschiedenes
Düngung
Gefäßversuch

Deine Merklisten

Liste anlegen