Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Der Bewässerungsbedarf von Freilandgemüse steigt

04.08.2022

Ausführliche Dokumentenbeschreibung

Gemüsekulturen können im Gegensatz zu vielen landwirtschaftlichen Kulturen ohne Bewässerung nicht erfolgreich angebaut werden. Die Verdunstung und der Bewässerungsbedarf unterscheiden sich dabei stark zwischen den Anbaustandorten, den Kulturen und den Anbauzeiträumen.
Die Hochschule Geisenheim, das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Rheinpfalz und der Deutsche Wetterdienst legen Daten zur Verdunstung sowie zum Bewässerungsbedarf auf Lehm- und Sandboden von 31 Anbausätzen gemüsebaulicher Kulturen vor. Untersucht werden Daten von 17 Standorten für den Zeitraum 1991-2020 und den Referenzzeitraum 1961-1990. Die Kalkulationen beruhen auf Berechnungen der Klimatischen Wasserbilanz, welche Referenzverdunstungswerte, kultur- und entwicklungsstadienabhängige Korrekturfaktoren (Geisenheimer kc-Werte) und Niederschläge berücksichtigen.

Hochschule Geisenheim
Institut für Gemüsebau

Prof. Dr. Jana Zinkernagel ; Dr. Sebastian Weinheimer, Dr. Mathias Herbst, Jürgen Kleber, Norbert Mayer

Bewässerungsportal

Bewässerungsbedarf
Freilandbewässerung im Gemüsebau
Klimawandel
Grundlagen

Deine Merklisten

Liste anlegen