Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Zwei Neuzüchtungen führten das Feld bei sehr feinen Buschbohnen an

03.11.2023

Ausführliche Dokumentenbeschreibung

Im Versuch "Sehr feine Buschbohnen für die Verarbeitungsindustrie" wurden 2023 am Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden-Pillnitz 10 Sorten geprüft.
Zwischen den Sorten zeigten sich mit einer Spanne von 0,93 bis 1,92 kg/m² beachtliche Ertragsunterschiede. Die Sorten entsprachen überwiegend der geforderten Sortierung von 6,5 bis 8,0 mm, die Hülsenlänge variierte zwischen 11 und 15 cm. Alle Sorten wiesen hinsichtlich Kornmarkierung, Fädigkeit und anderer Qualitätsparameter der Hülsen gute Eigenschaften auf, recht viele Sorten bildeten aber schon höhere Anteile an krummen Hülsen aus.

Juni 2023 - August 2023

Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie
Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz

Dr. Hermann Laber

Versuchsberichte Gemüsebau

Bohnen
Sorten

Liste anlegen