Zeitüberschreitung.

Sie wurden aufgrund von Inaktivität automatisch abgemeldet.
Schließen Sie dieses Fenster und loggen Sie sich erneut ein.
Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme, um unberechtigte Zugriffe auf Ihre Informationen vorzubeugen.

Fenster schließen

Anmelden

Navigation


Willkommen bei hortigate

dem Portal und Informationsdienst für den professionellen Gartenbau.

Hier finden Gärtner, Berater und andere interessierte Nutzer aktuelle und allgemeine Fachinformationen aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus.

Neue Beiträge

Baumschule Betriebswirtschaft & Markt Einzelhandel & Dienstleistung Gemüsebau Obstbau Presse- & Nachrichtendienste Zierpflanzenbau

BMEL Newsletter 28/2024 vom 19.07.2024

Inhalt: PRESSEMELDUNGEN + Özdemir: "Ein Haushalt, der Landwirte entlastet und Planungssicherheit bietet" + Özdemir zu Frosthilfen: EU-Kommission muss Ungleichbehandlung beenden­­ + Özdemir gratuliert von der Leyen zur Wiederwahl + BMEL unters...

19.07.2024

Gartenbau-Infosystem hortigate

Betriebswirtschaft & Markt Obstbau Presse- & Nachrichtendienste

AMI-Preisbarometer Obst 29. Woche 2024

Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Kl. I auf maximal 5 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)

19.07.2024

Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI)

Betriebswirtschaft & Markt Gemüsebau Presse- & Nachrichtendienste

AMI-Preisbarometer Gemüse 29. Woche 2024

Wochenmittel der Abgabepreise für Ware der Klasse I auf maximal 5 Großmärkten (ohne Mehrwertsteuer; inkl. Verpackung)

19.07.2024

Agrarmarkt Informations-Gesellschaft mbH (AMI)

Presse- & Nachrichtendienste

zvg news vom 18.07.2024

Inhalt: + Bundeshaushalt: Transformation braucht Finanzierung + Deutscher Gartenbautag 2024 - am 19. und 20. September in Berlin + Staffelstabübergabe: Neue stellvertretende Generalsekretärin + Frostschäden: keine EU-Hilfen für deutsche Betrie...

19.07.2024

Zentralverband Gartenbau e.V. (ZVG)

Gemüsebau Obstbau Presse- & Nachrichtendienste

Grüner Dienst vom 18.07.2024

Inhalt: + Deutscher Bauernverband zur Wiederwahl von Ursula von der Leyen + Bauernverband sieht Haushaltskürzungen kritisch + Landwirtschaft ohne Grenzen + Ländliche Entwicklung als Stabilitätsanker der EU-Agrarförderung stärken und weiterentw...

19.07.2024

Gartenbau-Infosystem hortigate

Abo testen

Mit dem 1-monatigen Probeabo können Sie unser sonst kostenpflichtiges Angebot direkt kennenlernen.

Jetzt ausprobieren

Veranstaltungen

Seminar Digital

IT-GESTÜTZTE GARTENPLANUNG – EINFACH UND SCHNELL MIT NUR EINEM GERÄT

Di. 25.06.24 | 17:30 bis Do. 25.07.24 | 19:00

Baustellenbegehung und Skizzen, Baustellendokumentation, Aufmaß und Abrechnung – all das bedeutet für die meisten Betriebe viel Aufwand, händisches Aufmessen und das Arbeiten auf verschiedenen Geräten. Aber das muss nicht sein! Jonas Straub hat eine Methode entwickelt, mit der Sie mit nur einem Gerät in wenigen Minuten die zu beplanende Fläche dreidimensional erfassen können und direkt im Anschluss erste Skizzen direkt in die Aufsicht zeichnen können. Alles, was Sie dafür brauchen, ist ein iPad Pro.

Die Methode vereinfacht Ihren Arbeitsalltag wesentlich und spart Ihnen Zeit und Geld! Auch Ihre Baustellendokumentation und das Aufmaß können Sie bequem mit der neuen Methode bewältigen – inklusive lästiger Flächen- und Volumenberechnungen. Wie das geht und wie die praktische Anwendung aussieht, zeigen Ihnen der Erfinder dieses revolutionären Arbeitsablaufs, Jonas Straub, und Gartenarchitekt Davit Arican. Das Seminar ist auf 40 Teilnehmende begrenzt, die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Feldtag vor Ort

Versuchsrundgang Kernobst

Mi. 24.07.24 | 16:00

Rundgang über die Kernobst-Versuchsflächen des DLR Rheinpfalz in lockerer Atmosphäre zum gemeinsamen Austausch. Treffpunkt vor dem Gebäude des DLR Rheinpfalz, Campus Klein-Altendorf, Rheinbach

Seminar vor Ort

Effiziente und wassersparende Bewässerung im Gemüsebau

Do. 25.07.24 | 10:00

Bewässerung ist ein entscheidender Faktor für erfolgreichen Gemüsebau. Gerade im Klimawandel sind die Wettereignisse nicht mehr sicher vorhersehbar und die trockenen Jahre von 2021/22 sind und noch gut in Erinnerung. Wasserknappheit, Beregnungseinschränkungen oder -Verbote sind auch nach dem nassen Winter nicht vom Tisch.

Das Seminar will mit zwei unterschiedlichen Betrieben die aktuellen Bewässerungstechniken darstellen, Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen und neue Techniken vorstellen. Dabei unterstützen uns die Firmen Beinlich, Meyer-Shop und Seipelt mit ihrem Expertenwissen und Produkten. Vorgestellt werden alternative, flexible Lagertanks, Düsenwagen und weitere Möglichkeiten der effizienten, wassersparenden Bewässerung.

Programm

  • 10.00 Uhr: Begrüßung
  • 10.30 – 13.00 Uhr: Betriebsvorstellung Heidkoppelhof inkl. Betriebsrundgang und Besprechung der Bewässerungssituation
  • 13.00 – 13.45 Uhr: Betriebsvorstellung Gut Wulfsdorf und kurzem Rundgang durch den gedeckten Anbau mit Besprechung der Bewässerungssituation
  • 13.45 – 14.30 Uhr: Mittagessen auf Gut Wulfsdorf mit Austausch der anwesenden Firmen (Selbstzahler)
  • 14.30 – 15.30 Uhr: Vorstellung der anwesenden Firmen und weiterer Austausch zu Beregnungsprodukten
  • 15.30 – 16.45 Uhr: Geräteschau und Besprechung gegebenenfalls Vorführung
  • 16.45 – 17.00 Uhr: Evaluation und Verabschiedung
Feldtag vor Ort

Autonome Hacktechnik im Gemüsebau

Mi. 31.07.24 | 10:00

Am 31. Juli 2024 lädt die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau zu einer Maschinenvorführung zu autonomer Hacktechnik ein. Es wird eine Vorführung des Hackroboters Farming GT, Oz, Jo und FarmDroid FD20 auf den Flächen des Biolandbetriebs Mohl, der Obstbaumschule J. Schmitt und auf dem Versuchsgelände der Bayerischen Landesanstalt für Wein- und Gartenbau in Bamberg geben.

Feldtag vor Ort

Versuchsbesichtigung Buschbohnen

Di. 06.08.24 | 10:00

Die Versuche zum Anbau von Buschbohnen werden besichtigt.

Seminar vor Ort

Grabpflege und Grabgestaltung für Einsteiger/Quereinsteiger

Mi. 07.08.24 | 12:00 bis Fr. 09.08.24 | 12:30

Der Mangel an ausgebildeten Fachkräften ist wie in allen Fachsparten auch im Friedhofsgartenbau ein aktuelles und schwieriges Thema. Den Betrieben bleibt oft keine andere Möglichkeit als branchenfremde Personen einzustellen und diese als Hilfskräfte selber anzulernen. Im hektischen Arbeitsalltag ist es aber schwer den Quereinsteigern das dennoch nötige Fachwissen ausreichend zu vermitteln. Dies wird der erfahrene Referent den Teilnehmern praxisbasierend nahebringen. Seien es die unterschiedlichen Grabformen, die Begräbniskultur oder die allgemeinen Grundlagen der Grabgestaltung, um nur ein paar wenige Themen zu nennen – geben Sie Ihren angelernten Arbeitskräften die Möglichkeit sich zukünftig mit ihrem neuen Wissen im Tagesablauf einbringen zu können und die Qualität ihrer Arbeitsleistung zu verbessern.

Inhalt

  • Verschiedenen Grabformen (Reihen-. Urnengräber etc.)
  • Begräbniskultur, Verhalten auf Friedhöfen
  • Anlassbezogener Grabschmuck
  • Vorbereitung der Pflanzflächen, Pflanzenauswahl
  • Erden, Substrate und Düngemittel
  • Dauerpflanzung und Wechselpflanzung
  • Grabgestaltung und räumliche Gliederung der verschiedenen Grabflächen
Seminar vor Ort

Nützlinge im Bio-Feldgemüsebau

Fr. 09.08.24 | 10:00

Im ökologischen Landbau ist der Verzicht auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel ein zentrales Prinzip. Trotzdem kommen auch im ökologischen Gemüsebau Pflanzenschutzmittel zum Einsatz. Die Veranstaltung zielt darauf ab, aufzuzeigen, wie der Einsatz dieser Mittel weiter reduziert und durch indirekte Maßnahmen zur Schädlingskontrolle ersetzt werden kann. Anhand von Forschungsergebnissen wird dargestellt, wie die Einführung von Feldrand- und Nützlingsstreifen im Gemüsebau zur Steigerung der Biodiversität beiträgt und hilft, das Nahrungsangebot für Nützlinge zu diversifizieren. Dies wiederum verbessert die Gesundheit der Kulturpflanzen und fördert die Nachhaltigkeit des Anbaus.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln im Bio-Gemüsebau zu reduzieren und die Effektivität ökologischer Schädlingsbekämpfung durch die Förderung von Nützlingen zu verdeutlichen. Dabei soll nicht nur die Gesundheit der Kulturpflanzen verbessert, sondern auch die Biodiversität in der landwirtschaftlichen Landschaft gefördert werden, zum Vorteil von Landwirt:innen und Umwelt gleichermaßen.